Forum himmlische Abendkleider

Das Etuikleid – klassisch und elegant

Elegancy stylish glamour girl

© Elegancy-stylish-glamour-girl-von-DomenicoGelermo - istock.com

Das Etuikleid hat eine lange Tradition. Die einfache Zusammensetzung mit dem beeindruckenden Effekt hat bereits vor mehrere Jahrzehnten große Erfolge verzeichnet. Kennzeichnend für ein Etuikleid ist, dass dieses aus zwei Teilen zusammengesetzt wird und damit einen besonders einfachen Schnitt hat. Die klassischen Modelle haben weder vorne noch hinten einen tiefen Ausschnitt sondern begnügen sich mit einem gerade geschnittenen Abschluss. Die Träger sind recht breit gehalten, bedecken die Schultern jedoch nicht. In der Länge gibt es unterschiedliche Ausführungen. Allerdings geht ein Etuikleid meist nicht über die Knie. Das wohl bekannteste Etuikleid war in „Frühstück bei Tiffany“ zu sehen. Hier trug Audrey Hepburn das „Kleine Schwarze“ mit einer Eleganz, wie sie nur eine echte Dame hervor zeigen kann.

 




Die Schlichtheit macht das Etuikleid zu einem perfekten Begleiter in den verschiedensten Situationen. Je nach Design kann es mit einer Reihe von Accessoires noch unterstrichen werden. Eine klassische Clutch passt hier ebenso wie ein auffälliges Armband. Um die Beine zu strecken bietet es sich an, zum Etuikleid Schuhe mit einem leichten Absatz zu tragen. Gerade bei einer gehobenen Abendveranstaltung sollten die Pumps nicht fehlen. Um die Arme und Schultern vor der Kälte zu schützen, kann eine Stola ausgewählt werden. Der breite Stoffstreifen wird um die Schultern gelegt und vorne zusammengehalten. Wer die Taille betonen möchte, kann einen schmalen Gürtel tragen.





Der Schnitt eines Etuikleides ist nicht für jede Figur geeignet. Daher ist es empfehlenswert, eine Beratung in Anspruch zu nehmen und mehrere Modelle zu probieren. So lässt sich schnell erkennen, wie das perfekte Etuikleid geschnitten sein sollte, damit es überall richtig sitzt.



Hinterlasse einen Kommentar:

Bitte Sicherheitscode eingeben: *