Forum himmlische Abendkleider

Leinenkleid

In Sachen Kleidung ist Leinen ein beliebtes Material. Auch in der Inneneinrichtung begegnet man der Pflanzenfaser, dann aber als eher festes und äußerst robustes Material. Ein Leinenkleid ist sehr weich und äußerst atmungsaktiv. Vor allem in den heißen Sommermonaten kleiden Frauen sich gerne mit einem luftigen Leinenkleid. Kleider aus Leinen wirken sehr stilvoll, sie sitzen bequem und kleine Problemzonen bleiben im Verborgenen. Die Kleider gibt es in den unterschiedlichsten Formen und der Stoff lässt die Mode immer elegant wirken.




Schon im alten Ägypten wurde Flachs zu Leinen verarbeitet, um daraus Kleidung zu schneidern. Im Mittelalter war das strapazierfähige Material der Bekleidungsstoff schlechthin. Den Retro-Look sieht man dem eleganten Leinenkleid von heute aber nur selten an. Die aktuelle Modebranche setzt eher auf feminine Bequemlichkeit. Der Look wirkt elegant, und Frauen fühlen sich in ihrem Leinenkleid auch bei heißen Temperaturen rundum wohl und attraktiv.

Zu welchem Anlass ein Leinenkleid tragbar ist, hängt ganz vom Schnitt ab. Mit dem Glamour von Satinroben und edlen Chiffonkleidern kann die Garderobe kaum mithalten, aber das muss sie auch gar nicht. Mit einem eleganten Schnitt kann sich das Outfit auf der einen oder anderen Abendveranstaltung aber durchaus sehen lassen. Das Leinenkleid eignet sich perfekt, um die heißen Sommermonate im Büro so gut wie möglich zu überstehen. Auch in der Freizeit ist ein Leinenkleid ein beliebtes und vielseitiges Basic. Hier besteht der ganz große Vorteil darin, dass man mit nur einem Kleidungsstück für viele Freizeitaktivitäten perfekt gekleidet ist.

Oft ist das Leinenkleid für die Maschinenwäsche geeignet. Bei niedrigen Temperaturen im Schonwaschgang und ohne Weichspüler gewaschen sieht es für lange Zeit wie neu aus. Auf den Schleudergang sollte allerdings verzichtet werden. Es empfiehlt sich das Leinenkleid tropfnass in ein Handtuch einzurollen und anschließend auf der Wäscheleine zu trocknen. Dabei bleibt zu bedenken, dass bunte Stoffe in der Sonne an Farbkraft verlieren könnten. Weißes Leinen dagegen bleibt durch die Trocknung in der Sonne frei von Grauschleiern und behält seine strahlende Farbe. Grundsätzlich ist es immer ratsam, sich an die Pflege-Etiketten der Hersteller zu halten. Der einzige große Nachteil vom Leinenkleid ist der, dass es schnell knittert. Wird der Stoff noch feucht gebügelt, wird er ohne viel Geduld wieder schön glatt. Falls im Alltag Knitterfalten entstehen, sollte man einfach darüber stehen. Immerhin trägt die moderne Frau Kleidung, die aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigt ist.

Es kommt ganz auf den Anlass und die Form des Kleides an, welche Accessoires zur luftigen Garderobe passen. Im Büro bietet es sich an, einen Blazer über das Leinenkleid zu tragen und das Outfit mit einem Schal zu kombinieren. Im Alltag sorgen lange Halsketten für einen besonders modischen Look. Bei vielen Modellen wirkt auch ein breiter Gürtel sehr vorteilhaft. Abends sollten neben Schmuck und Hochsteckfrisur schlichte Pumps zum Leinenkleid getragen werden, um einen stilvollen Auftritt zu erleben.

Diese Themen interessierten andere auch:



Autor: Alexa




Hinterlasse einen Kommentar:

Bitte Sicherheitscode eingeben: *